Ungewöhnliche Rezepte

Grünes Thaicurry

Grünes Thaicurry

Ich habe in letzter Zeit über das Konzept der Zeit nachgedacht. Ich vermute, dass es außerhalb meines Verständnisses liegt, wie die Unendlichkeit des Universums und wie sich das Geschirr in meinem Waschbecken ansammelt, wenn ich nicht hinschaue. Die Zeit kommt und geht, klar, aber es scheint nie mit einer konstanten Geschwindigkeit zu laufen.

Ich scheine das zu leugnen alles braucht Zeit. Offensichtlich nimmt die Arbeit viel Zeit in Anspruch, obwohl die Arbeitsstunden nicht sehr gut mit dem Arbeitsaufwand zu korrelieren scheinen. Mundane, aber notwendige Routinen wie das Entleeren der Spülmaschine dauern viel mehr Minuten, als ich ihnen zuschreibe. Alles, was ich für wichtig halte - wie Dehnen, Gehen und Lesen - braucht auch Zeit. Ganz zu schweigen von den lustigen Sachen, für die ich mir Zeit nehme, wie mit Freunden zu lachen. Das sind die besten Zeiten. Wenn ich einfach akzeptieren könnte, dass alles Zeit braucht und entsprechend plant, hätte ich vielleicht nicht das Gefühl, in einem nie endenden Wrestling-Match mit Father Time zu verlieren. Ich mag es nicht zu verlieren.

Ich bin gerade dabei, die größte Publikation zu entwerfen, die ich jemals produziert habe, und ich wünschte, ich könnte mehr Zeit darauf verwenden, über dieses grüne Curry-Gericht zu schreiben (beim zweiten Gedanken denke ich, ich werde nur ein bisschen länger in Ablehnung leben, also ich kann dir davon erzählen). Dies ist ein weiteres Rezept aus dem asiatischen Fischkochkurs, an dem ich vor ein paar Monaten mit meinem Freund Mark teilgenommen habe und der auch diese Brunnenkresse und den verbotenen Reissalat inspirierte. Wenn ich in ein thailändisches Restaurant gegangen wäre und etwas so Leckeres hinter der Küchentür erhalten hätte, würde ich wahrscheinlich annehmen, dass dafür exotische Zutaten oder Kochkünste erforderlich sind, die in Fernost erworben wurden. Nachdem ich jedoch einem großen Weißen zugesehen habe, der in einem deutschen Restaurant kocht und dies zu Hause nachahmt, kann ich sagen, dass dieses Gericht zum Glück keines dieser Dinge erfordert. Alles, was Sie brauchen, sind einige Zutaten, die in der asiatischen Kochabteilung im Allgemeinen leicht zu finden sind, wie grüne Curry-Paste, Kokosmilch und Sojasauce.

Als Chef Forster dieses Curry zubereitete, waren wir schon ein paar Gläser Wein in der Klasse. Mein Rezept basiert also auf meinen Notizen auf dem vagen Rezeptausdruck des Chefs mit vier Sätzen. Ungeachtet dessen waren die Ergebnisse fantastisch und ich denke, Sie sollten es schaffen. Ich habe die Schritte und Details im Rezept unten erläutert, damit Sie keine Probleme haben sollten. Dieses Mal habe ich Tofu hinzugefügt, aber Sie können den Tofu überspringen und ihn mit gegrilltem Fisch servieren oder ganz darauf verzichten.

Bevor wir zum Rezept kommen, sollte ich mir eine Minute Zeit nehmen, um über Tofu zu sprechen. Ich habe vor fast zwei Jahren fast vollständig auf Fleisch verzichtet, aber ich hatte nie das Bedürfnis, Fleisch durch Tofu oder Fleischersatz zu ersetzen. Ich verachte die Vorstellung, dass jede Mahlzeit „ein Protein“ enthalten muss, da Protein in so vielen anderen Lebensmitteln wie Gemüse, Vollkornprodukten, Eiern und Milchprodukten enthalten ist. Und wenn sich ein Gericht nicht leicht dazu eignet, Vegetarier zu werden, werde ich nicht dagegen ankämpfen!

Darüber hinaus sind die Auswirkungen von Soja auf unsere Gesundheit umstritten. Ich bin jedoch nicht zu sehr in solche Debatten verwickelt, weil ich nicht glaube, dass der gelegentliche Verzehr von Tofu mir Schaden zufügt. Ich mag Tofu in Ordnung, aber es ist eine Art Schmerz, damit zu arbeiten, und ich würde lieber ein Bio-Ei kochen, wenn ich das Gefühl habe, mehr Substanz zu brauchen. Ich könnte dieses Rezept tatsächlich doch ohne Tofu bevorzugen, da es einiges von der flüssigen Curry-Güte aufgesaugt hat. Alles in allem passt Tofu natürlich in asiatische Gerichte wie dieses. Ob Sie es hinzufügen oder nicht, liegt ganz bei Ihnen.

Vegetarisches thailändisches grünes Curry

  • Autor:
  • Vorbereitungszeit: 45 Minuten
  • Kochzeit: 10 Minuten
  • Gesamtzeit: 55 Minuten
  • Ausbeute: 4 1x
  • Kategorie: Haupt
  • Küche: Thai

Einfaches und schmackhaftes thailändisches grünes Curry-Rezept, serviert mit gedämpftem Gemüse der Saison. Mit oder ohne Tofu serviert, ist es ein sättigendes vegetarisches Gericht!

Rahmen

Zutaten

  • 1 ¼ Tasse brauner Basmatireis
  • 2 ½ Tassen Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl oder hochwertiges Pflanzenöl
  • 1 kleine weiße Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Zoll Nub Ingwer, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Prise Salz
  • 2 Esslöffel Thai Green Curry Paste *
  • 3 thailändische Chilis, gehackt (völlig optional)
  • 1 Dose (14 Unzen) leichte Kokosmilch
  • ½ Tasse Wasser
  • 1 bis 2 Teelöffel Turbinado (Rohzucker) oder brauner Zucker
  • 1 Packung extrafester Tofu (optional)
  • 1 bis 2 Teelöffel brauner Reisweinessig
  • 1 bis 2 Teelöffel Sojasauce (ich habe natriumreduzierte Tamari verwendet)
  • Handvoll Koriander, gehackt
  • 2 Tassen Gemüse der Saison, gehackt (wie Brokkoli, Spargel, Karotten oder Paprika)

Anleitung

  1. Reis kochen. Spülen Sie den Reis in einem Sieb ab und kochen Sie ihn dann in einem Reiskocher mit 2 ½ Tassen Wasser gemäß den Anweisungen Ihres Herstellers und den oben angegebenen Mengen. Alternativ können Sie es auch auf dem Herd kochen. 2 ½ Tassen Wasser bei starker Hitze zum Kochen bringen. Den Reis abspülen und in die Pfanne geben. Die Hitze auf köcheln lassen, abdecken und kochen lassen, bis das gesamte Wasser absorbiert ist (35-40 Minuten). Wenn es zu trocken wird, fügen Sie nach Bedarf einen Spritzer oder mehr Wasser hinzu. Mit einer Gabel flusen und 10 Minuten abkühlen lassen.
  2. Geben Sie dem Reis etwas Zeit zum Kochen, während Sie das gesamte Gemüse zubereiten. Lassen Sie den Tofu ab und drücken Sie ihn vorsichtig zusammen, um etwas Wasser freizusetzen. Schneiden Sie es in zwei quadratische Platten und schneiden Sie es in mundgerechte Streifen.
  3. Erhitzen Sie eine 10-Zoll-Pfanne mit tiefen Seiten bei mittlerer bis niedriger Hitze. Sobald es heiß ist, fügen Sie einen Spritzer Öl hinzu. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch ca. 7 Minuten mit etwas Salz anschwitzen (die Hitze sollte nicht hoch genug sein, um die Farbe der Zwiebel abzudunkeln). Erhöhen Sie die Hitze auf mittel und fügen Sie die Curry-Paste und die Chilis (optional) hinzu, wobei Sie häufig einige Minuten lang umrühren.
  4. Schütteln oder rühren Sie die Kokosmilch und gießen Sie sie dann in die Pfanne. Fügen Sie das Wasser, den Zucker und den gehackten Tofu hinzu und kochen Sie, bis der Tofu durchgewärmt ist und die Flüssigkeit auf die gewünschte Konsistenz reduziert ist. Vom Herd nehmen und mit Reisweinessig und Sojasauce abschmecken.
  5. Dämpfen Sie das Gemüse mit Ihrer bevorzugten Methode, bis es weich ist. Koriander in das Curry einrühren. Reis, Curry und Gemüse auf jeden Teller geben und auf Wunsch mit zusätzlichem Koriander garnieren.

Anmerkungen

  • Adaptiert aus dem Kochkurs von Chef Bill Forster.
  • Serviert 4.
  • Ich habe Kokosnusscurrys hergestellt, die flach schmeckten, aber die Sojasauce, der Zucker und der Reisessig verleihen diesem Gericht eine willkommene Komplexität. Überspringen Sie sie nicht und passen Sie die Mengen an Ihren Geschmack an.
  • Wenn Sie sich die Mühe machen möchten, Ihre eigene grüne Curry-Paste herzustellen, finden Sie hier ein Rezept.
  • Thailändisches grünes Curry wird traditionell mit Fischsauce gewürzt, aber da dieses Rezept vegetarisch ist, wird stattdessen Sojasauce benötigt.
  • Dieses Gericht ist glutenfrei, solange Sie eine glutenfreie Sojasauce wie Tamari verwenden.
  • Noch etwas: Wussten Sie, dass manche Menschen genetisch veranlagt sind zu glauben, Koriander schmecke nach Seife?
  • * Suchen Sie im asiatischen Bereich des Lebensmittelladens danach. Ich mag Thai Kitchen Marke.

▸ Nährwertangaben

Die angezeigten Informationen sind Schätzungen, die von einem Online-Ernährungsrechner bereitgestellt werden. Es sollte nicht als Ersatz für den Rat eines professionellen Ernährungswissenschaftlers angesehen werden.


Schau das Video: How to Make Thai Red Curry แกงเผดไก 紅咖哩雞肉 (Dezember 2021).